03
Oktober
2017

Das Wunder der Wandlung

Die Raupe

Es war einmal... (Wäre es nicht richtiger so: «Es ist immer wieder einmal?»)

 

...eine kleine Raupe. Sie war eine sehr tüchtige Raupe und noch dazu eine hübsche. Sie hatte einen grün schimmernden Rücken, sie war gesund und kräftig, lebensfroh und nicht satt zu kriegen. Im grünen Blätterwald war sie zusammen mit ihren vielen Geschwistern auf die Welt gekommen, und sie kannte ihre Eltern nicht. Obwohl manche behaupten, dass dieser letztgenannte Umstand sehr schädliche Auswirkungen in Bezug auf den Appetit einer Raupe haben könnte, war es weiter auch nicht schlimm, weil unsere kleine Raupe sehr früh in ihrem Leben erfasste, worauf es ankommt: Möglichst schnell gross und stark zu werden. Dazu brauchte sie nur zwei Regeln einzuhalten. Erstens: zu fressen, soviel es nur möglich war und zweitens: sich gut zu tarnen, damit sie nicht gefressen wurde. Der Urwald des dichten Laubwerkes bot ihr dazu die allerbesten Bedingungen.

Written by: Agnes Hidveghy Categories: Weisheiten

24
August
2017

Die Wespe

Die Wespe

Die Wespe ist ein denkendes Wesen. Wie ich draufgekommen bin? Sehr einfach. Etwas Beobachtung, ein wenig Logik – man braucht kein Genie zu sein, um das herauszufinden!

Written by: Agnes Hidveghy Categories: Verschiedene Themen

02
Juli
2017

Die Kirche ist noch im Dorf

Die Kirche ist noch im Dorf

Sonntag Morgen. Der Tag verspricht heiss zu werden, aber der Sonnenschein ist noch mild. Frische Brise, duftende Bergluft – die Glocken rufen zu Messe.

Vor dem Fenster ziehen die Leute aus dem Dorf in die Kirche. Ja, sie werden von Etwas getragen, sie laufen anders, als die Touristen, welche mit oder ohne Rucksäcke den gleichen Weg gehen.

Es ist gut, die Glocken zu hören, es ist gut, die Leute zur Sonntagsmesse gehen zu sehen – es IST Sonntag. Es ist eine höhere Macht, welche sie ruft, welche sie in der Kirche vereint, es ist eine andere Kraft, als die Energie, welche sie im Alltagstätigkeit bewegt. Sie strahlen das aus, mit jedem Schritt, die Strasse wird rein und erhaben dadurch. Sogar die Autos, welche die Gläubigen tragen, fahren anderst.

Written by: Agnes Hidveghy Categories: ARSSACRA

24
Mai
2017

Eigensinn

Eigensinn

Eine kleine Motte surrt seit zwei Tagen am Fenster. So klein ist sie auch nicht, sieht wie eine riesige Mücke aus.

Sie versucht die ganze Zeit in die Freiheit zu gelangen, in die Freiheit, die «zum Greifen nahe» und doch durch ein unsichtbares Hindernis verunmöglicht ist. Rhythmisch versucht sie das Unbegreifliche mit ihrem fast durchsichtigen dünnen Körper durchzubrechen. Gibt nicht auf. Woher die Energie zu dieser Anstrengung? Und wozu?

Written by: Agnes Hidveghy Categories: Weisheiten

26
April
2017

Der kleine Rauch aus dem Kamin

Aus Flammen geboren
Durch dunkle Enge gezogen
Tanze ich in der Sonne
Frei geworden

Written by: Agnes Hidveghy Categories: ARSSACRA

[12 3 4 5  >>  

L ArsSacra


Copyright © 2017 arssacra. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Hosting ecolife nagy

Impressum  •  Datenschutzerklärung  • AGB   • Sitemap  •  Kontakt


0.png3.png0.png4.png2.png9.png
  • IP: 54.167.253.186

1
Online

Mittwoch, 22. November 2017 14:24