Vaterunser und die Heilige Dreifaltigkeit

5 Downloads

Vaterunser und die Heilige Dreifaltigkeit

Es heißt aber ausdrücklich «führe uns nicht in die Versuchung». Die Bitte ist eindeutig an unse-ren Vater im Himmel gerichtet: Du sollst uns nicht in die Versuchung führen. Es ist nicht die Rede von der diesseitigen Welt, worin wir uns die einzige Quelle der Versuchung vorstellen können. Es geht nicht um eine Versuchung gegenüber dem Vater. Es heißt nicht: «Lass nicht zu, dass wir vom Bösen in die Versuchung geführt werden.» Können wir unseren Auftrag verstehen, bevor wir verstanden haben, was mit «Vater im Him-mel» gemeint ist? Ist es möglich, den Vater zu verstehen, ohne den «Sohn» zu begreifen und den «Heiligen Geist» zu erkennen? Genügt es, dass wir von Gott, der dreifaltig ist, bloß eine Vorstel-lung als Vater haben? Führt es weiter, wenn wir heute die Göttliche Mutter neben ihn stellen? Kann sich die Wirklichkeit unseren Vorstellungen, die uns «gefallen», anpassen?

File Name: H05180810VaterunserHlDreifaltigkeit.pdf
File Grösse: 361.77 KB
File Typ: application/pdf
Hits: 49 Hits
Download: 5 Mal
Erstellt am: 19.11.18
Letzter Update am: 19.11.18

L ArsSacra


Copyright © 2018 arssacra. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Hosting ecolife nagy

Impressum  •  Datenschutzerklärung  • AGB   • Sitemap  •  Kontakt


0.png9.png6.png5.png2.png7.png
  • IP: 54.172.221.7

1
Online

Montag, 21. Januar 2019 11:58

Lebenswerk

Unterstützung

Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung meiner Lebens-Arbeit als Ausdruck der Wertschätzung und gleichzeitiges Ermöglichen, die vorhandene und die kommende Texte in dieser Form weiterhin allen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Auch im Namen des ars sacra Teams.
Agnes Hidveghy


 paypal

Betrag: